Artikel aus der Allgemeinen Laberzeitung vom 14.01.2020

Feuerwehr sammelt Christbäume ein

Buchhausen. (rb) Erstmals machte heuer die Feuerwehr den Dorfbewohnern das Angebot, die ausgedienten Christbäume kostenlos einzusammeln und zu entsorgen. Kommandant Simon Angerbauer stellte dafür seinen Lkw zur Verfügung und vier Kameraden kamen zur Unterstützung dazu. Am Samstagvormittag wurde eingesammelt, und da etwa 20 Bäume zur Entsorgung abgelegt wurden, musste auf der Ladefläche gut geschichtet werden. Der Weg zur Kompostieranlage Habermeier war aber nicht so weit und so war die Aktion zügig abgeschlossen. Manche Bewohner fanden die Aktion so gut, dass sie ein Trinkgeld für diese Arbeit gaben. Diese Spenden fließen nach Angaben der Feuerwehr in die Kasse der Jugendfeuerwehr.

Artikel aus der Allgemeinen Laberzeitung vom 19.12.2019

 

Bernhard Zeller (Mitte) ist neuer Feuerwehrvereinsvorsitzender in Buchhausen. Es gratulierten Kommandant Simon Angerbauer (li.) und der Sachbearbeiter Feuerwehrwesen an der Gemeinde, Manfred Wallner (re). Foto: Robert Beck


Feuerwehrverein hat neuen Vorsitzenden

Bernhard Zeller übernimmt Amt von Johann Beck – Diskussion um „Feuerwehrhaustreff“

Buchhausen. (rb) Bernhard Zeller ist neuer Vorsitzender des Feuerwehrvereins in Buchhausen. Er wurde bei einer außerordentlichen Hauptversammlung am vergangenen Dienstag als Nachfolger von Johann Beck gewählt, der aus privaten Gründen von seinem Amt zurück getreten war.

Damit wird bei der Buchhausener Wehr erstmals seit langer Zeit ein Amt wieder gebündelt. Bernhard Zeller ist auch amtierender zweiter Kommandant. Die Regelung dass der erste Kommandant als Stellvertreter des Vorsitzenden fungiert, bleibt davon unberührt. Als Versammlungsleiter dieser außerordentlichen Hauptversammlung fungierte stellvertretender Kommandant Bernhard Zeller, er bedauerte, dass sich der Besuch der Versammlung „eher in Grenzen“ hielt. 

Mit 78 Prozent gewählt. 

Haupttagesordnungspunkt der Versammlung war die Neuwahl eines Vorsitzenden des Feuerwehrvereins. Als Wahlleiter fungierte der Sachbearbeiter Feuerwehrwesen an der Gemeinde, Manfred Wallner. Vorgeschlagen für das Amt wurde Bernhard Zeller, der schließlich auch mit 78 Prozent der Stimmen gewählt wurde. Erster Tagesordnungspunkt wäre die Verabschiedung des zurückgetretenen Feuerwehrvereinsvorsitzenden Johann Beck gewesen. Wohl beruflich verhindert, konnte dieser aber nicht an der Versammlung teilnehmen, trotzdem war es der Vorstandschaft ein Bedürfnis ihren Dank auszudrücken. Zeller griff anschließend nochmals das Thema „Feuerwehrhaustreff“ auf. Außerhalb der Öffnungszeiten des Dorfgasthauses etablierte sich hier in der Vergangenheit ein „Dorftreff“, den die Feuerwehr-Verantwortlichen einen Riegel vorschoben, weil sie hier eine Konkurrenz zum Dorfgasthaus und auch „ein schlechtes Beispiel“ für die Feuerwehrjugend sahen. Diese Diskussion schwelt schon lange im Dorf, und dass die Meinungen hier weit auseinander gehen, zeigte die darauf folgende Diskussion.

Satzung wird überarbeitet

Weiter wurden, wie in der letzten Hauptversammlung beschlossen, die Fortschritte über die Bemühungen die Rechtsform des Feuerwehrvereins auf einen eingetragenen Verein ändern zu wollen, vorgestellt. Dafür waren eine Mustersatzung und Geschäftsordnung nach Vorschlag des Kreisfeuerwehrverbandes ausgelegt. Letztlich stimmte die Versammlung dafür, die Vorstandschaft zu beauftragen bis zur nächsten Hauptversammlung im April eine „einreichbare Satzung“ vorzulegen.

  

 
E-Mail
Karte